Vorpommerns Brot ist Spitzenklasse

Experten haben gestern 40 Kreationen von neun traditionellen Bäckern getestet

Auszug aus der Pressemitteilung

Von Alexander Müller

Stralsund. Was darf es denn heute sein? Süßes Rosinenbrot aus Stralsund, würziges Zwiebelbrot aus Gloweoder doch lieber das kernige Dinkel-Kürbiskernbrot aus Schlemmin? 40 Brote von traditionellen Bäckern aus dem Kreis Vorpommern-Rügen haben Experten im Auftrag der Bäcker- und Konditoren-Innung gestern in der Pommerschen Volksbank in Stralsund getestet. Ihr Urteil ist eindeutig: „Das Brot in Vorpommern-Rügen ist überdurchschnittlich gut“, sagte Qualitätsprüfer Michael Isensee.

Er und der Schlemminer Bäckermeister Maik Bartelt haben drei Stunden lang die Brote probiert, ihren Duft eingesogen und an ihnen herumgedrückt. Die Experten bewerteten nach Kriterien wie Form und Aussehen, Geruch, Geschmack und Elastizität.

 

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Stralsund

14.07.2016