Jugendblasorchester übt fürs Bundesfinale

Öffentliche „Proben“ gibt es beim Orchesterfest und beim Festival in Eberswalde

Auszug aus der Pressenachricht

 

Grimmen. Die Mitglieder des Jugendblasorchesters Grimmen trainieren fleißig – sie bereiten sich auf das Bundesfinale des 9. Deutschen Orchesterwettbewerb vor, für das sie sich im vergangenen Juni beim Landesausscheid qualifiziert haben.

"Gegenwärtig nutzen wir das traditionelle Winterprobelager in Burg Stargard zum intensiven Üben", informierte gestern der Leiter des Ensembles, Volkmar Doß, direkt aus dem  Probelager. In Burg Stargard übt das Grimmener Jugendblasorchester gemeinsam mit den Musikern des Heereskorps Neubrandenburg.

Den ersten öffentlichen Auftritt und gleichzeitig eine öffentliche Probe fürs Bundesfinale können die Gäste beim traditionellen Orchesterfest im Grimmener Kulturhaus am 20. Februar genießen. „Anschließend, am 5. März, treten wir dann in Eberswalde bei den Tagen der Musik, einem bundesweiten Festival, auf. Das ist die Generalprobe, sagte Doß. Zu diesem Festival werde man eingeladen, ergänzt er weiter. Da könne man nicht einfach so hinfahren und musizieren.

Anschließend sei es dann auch gar nicht mehr so lange bis zum Bundeswettbewerb vom 30. April bis 8. Mai in Ulm, bei dem das Jugendblasorchester die Fachjury überzeugen will. Doß: „Bis dahin gibt es noch viel zu tun.“ Mit der Nominierung zähle das Jugendblasorchester zu den besten Ensembles Deutschlands und wird nun Mecklenburg-Vorpommern beim größten Wettbewerb für Laienorchester in Deutschland vertreten, heißt es in einer Mitteilung der Pommerschen Volksbank.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken sind seit 2011 Hauptsponsoren des Deutschen Chorwettbewerbs und des Deutschen Orchesterwettbewerbs. „Wir gratulieren dem Jugendblasorchester zur Nominierung für den Deutschen Orchesterwettbewerb und drücken die Daumen für den Bundesentscheid“, heißt es weiter.Die Auszeichnung auf Bundesebene wäre eine verdiente Belohnung für die intensive Probenarbeit und die hervorragenden Leistungen, sagte Michael Arndt, Leiter der Privatkundenbank in der Pommerschen Volksbank ...

J.Stock/A. Jaekel

 

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Grimmen

12.02.2016