Spielen, toben, glücklich machen

Pommersche Volksbank setzt Sanierung von Spielplätzen fort

(zas) Stralsund. Es sind wieder alle öffentlichen und privaten Träger von Spielplätzen (bspw. Schulen, Kitas, Städte und Gemeinden) aufgerufen, sich bei der Aktion für sichere Spielplätze zu bewerben. Aufgrund der anhaltend großen Beteiligung setzt die Pommersche Volksbank eG die Aktion „Spielen aber sicher“ auch in diesem Jahr fort. Zum achten Mal initiiert sie zusammen mit den anderen Genossenschaftsbanken in Mecklenburg-Vorpommern die Aktion „Spielen aber sicher“.

Wie auch in den vergangenen Jahren soll eine Vielzahl von Spielplätzen im Land mit neuen Schaukeln, Klettergerüsten und Sandkisten ausgestattet werden, damit die Kinder dort sicher toben und spielen können. Zuletzt wurde ein neuer Spielplatz in Hugoldsdorf errichtet. Dabei packten auch Mitarbeiter der Volksbank wieder fleißig mit an.

In den letzten sechs Jahren wurden bereits über 160 Spielplätze in Mecklenburg-Vorpommern für über 500 000 Euro saniert. Bewerbungen sind auf der Homepage der Volksbank www.PommerscheVB.de sowie in den Filialen der Volksbank ist dies bis zum 30. April möglich.

 

Zeitung am Strelasund

10.04.2016