Farbenfrohes Lebensbild beschert Schülerin Preis

Volksbank zeichnet Gewinner des Malwettbewerbes für Schulen aus.

Siegerehrung in Stralsund: Michael Arndt mit den Preisträgern des diesjährigen Regionalwettbewerbes „jugend creativ“.

Foto: Peter Schlag

Grimmen/Stralsund (OZ) - „Ich habe einfach drauflos gezeichnet“, erzählt Mara Schröder. Spontanität zahlt sich aus. Entstanden ist ein farbenfrohes Bild „Das Wichtige im Leben“, mit dem sich die 16-jährige Schülerin vom Grimmener Gymnasium am diesjährigen Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volks- und Raiffeisenbanken beteiligt hat. Und dafür ausgezeichnet wurde.

Maras Bild zeigt, über einer Zeitleiste mit den Lebensjahren, was die Elmenhorsterin für wichtig ansieht im Leben — Schulabschluss beispielsweise und Familie.

Insgesamt 600 Bilder wurden von Schülern aus Vorpommern-Rügen für den Regionalwettbewerb eingereicht, gestern erfolgte in der Stralsunder Volksbank die Siegerehrung. Thema des diesjährigen Wettbewerbes war „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet“. Das setzten Mädchen und Jungen aus Marlow und Grimmen, aus Richtenberg und Gingst sehr unterschiedlich um — und durchweg qualitativ sehr gut. „Vom künstlerischen Talent und von den spannenden Ideen der Teilnehmer sind wir beeindruckt. Bei so vielen schönen Arbeiten ist der Jury die Entscheidung für die Gewinner natürlich nicht leicht gefallen“, betont Michael Arndt, Leiter der Privatkundenbank in der Pommerschen Volksbank, bei der Siegerehrung. In sechs Altersklassen wurden jeweils drei Arbeiten ausgezeichnet. Dabei schnitten Grimmens Gymnasium und die Grundschule „Friedrich Wilhelm Wander“ mit jeweils vier Preisträgern besonders gut ab. Vin Holstein und Dominic Holtz sowie Yasmin Jegerlehner und Ole Voss holten für die Wander-Schule Doppelsiege in den Kategorien DFK und Klasse 1/2. Gleich einen Dreifacherfolg gab‘s durch Frederike Petters, Antonia Bücker und Kevin Beyer (Klassen 7-9) fürs Grimmener Gymnasium. Bei den Klassenstufen 10 und 11 holte Mara Schröder den ersten Platz. Zugleich wurde die 16-Jährige für das Bild auf Landesebene mit einem zweiten Platz in ihrer Altersklasse ausgezeichnet.

Peter Schlag

 

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Grimmen & Rügen

01.06.2012