Rico Nestmann: „Vögel der Ostsee“

Gefiederte Freunde

Wittow. Seine Stars sind sehr scheu. Doch Rico Nestmann lauert diesen Schönheiten immer wieder auf. Wenn es sein muss bei Tag und Nacht, bei Wind und Wetter, immer mit schwerer Fotoausrüstung und riesigen Teleobjektiven. Stundenlang verharrt er in seinem Versteck, um sie zu beobachten und im richtigen Moment abzulichten.

Der Rügener Journalist ist Hobby-Ornithologe und Profi-Naturfotograf. Zur Buchmesse in Leipzig hat er sein nunmehr 14. Buch vorgestellt. Es heißt „Vögel der Ostsee“. Dieses 160-seitige Werk, erschienen im Demmler-Verlag, fügt sich harmonisch ein in die Bildbandreihe, die mit Büchern über Usedom und Mönchgut von Rolf Reinicke begann und mit der das Verlagshaus aus Ribnitz-Damgarten den Norden Deutschlands liebevoll vorstellt.

Wie vielfältig die Vogelwelt unserer Küstenlandschaft ist, beschreibt Rico Nestmann äußerst anschaulich in seinen Texten. In ihnen erzählt er Wissenswertes zu den gefiederten Küstenbewohnern und ihren Gästen, den Zugvögeln, die hier im Frühjahr und Herbst Station machen. Noch eindrucksvoller aber ist seine Bildsprache: die Möwe auf dem Weg zum Nest, umrahmt von zart-rosa Blüten der Grasnelke, die Luftaufnahme vom Windwatt zwischen Rügen und Hiddensee, der kleine Sandregenpfeifer beim „Drücken“, die Fütterung der hungrigen Uferschwalben, die stolzen Seeadler mit ihren Jungen im Horst oder die graziös tanzenden Kraniche. Fotos aus vier Jahreszeiten und 20 Jahren naturfotografischen Schaffens. Und da ist auch dieses Bild mit den beiden Händen voller flauschiger Rotschenkelküken. „Dieses Foto mag Sinnbild für die Zukunft der Seevögel sein, die in der Hand des Menschen liegt“, schreibt der Autor einfühlsam und mahnend. Er möchte Neugier wecken, erklären, was in der Natur passiert, warnen, wie bedroht sie ist. 

Rico Nestmann stellt sein Buch am 5. April um 19 Uhr im Foyer der Pommerschen Volksbank in Bergen vor. 

H. V. 

 

Ostee-Zeitung | Ausgabe M-V

Freitag, 30.03.2012