Geschichten und Plakate für ein prima Klima

100-Jahr-Feier des Arndt-Gymnasiums: Eine Ausstellung zum Projekt „Wir und das Klima“ wurde eröffnet.

Walter Goes, Marlies Preller und einige der glücklichen Preisträger.

Foto: Stefanie Büssing

Bergen (OZ) - Dass es so gar nicht umweltfreundlich ist, jeden Meter mit dem Auto zu fahren — das hatte Anika Reimann anschaulich in einer Kurzgeschichte zum Projekt „Wir und das Klima“ beschrieben und dafür gestern in der Pommerschen Volksbank in Bergen den ersten Preis abgeräumt. „Meine Großeltern, die jede Woche die 50 Meter zum Einkaufen fahren, haben mich zur Geschichte inspiriert“, verriet die 17-jährige Gymnasiastin.

Das Projekt hatte der Naturschutzbund (Nabu) im August letzten Jahres initiiert und gemeinsam mit dem Arndt-Gymnasium gestaltet. Auch mehr als 70 Gedichte zu dem Thema waren nach einer Vorauswahl der Lehrer bei der Jury eingegangen, die aus Vertretern von Nabu, Lehrerschaft und der Kunst-und Kulturszene bestand.

„Das Gedicht ist so toll, dass ich es am liebsten selber vortragen würde“, sagte Kurator Walter Goes zum erstprämierten Werk von Maximilian Schuldt und tat das dann auch gleich. Auch mehr als 60 Plakate hatten die Gymnasiasten eingereicht. „Pünktlich zur 100-Jahr-Feier können wir nun die Ergebnisse präsentieren“, sagte Schulleiter Christoph Racky stolz. „Es sind wirklich tolle Sachen herausgekommen, dabei ist es nicht immer einfach, bei einem Plakat konkret auf den Punkt zu kommen“, zeigte sich auch Marlies Preller vom Nabu beeindruckt.

Preisträger des Plakatwettbewerbs sind:

Theresa Lüth (1. Preis), Lucie Janotte (2. Preis), Sophie Mielke (3. Preis), Maria Tokarski und Lena Nikolaus (4. Preis), Justina Kreiter (5. Preis) und Eva Kreiter (Sonderpreis).

Preisträger des Literaturwettbewerbs Kurzgeschichten:

Anika Reimann (1. Preis), Paula Wolfram (2. Preis), Hans-Christian Wiedebusch (3. Preis) und in der Sparte Gedicht Maximilian Schuldt (1. Preis), Lena Köster (2. Preis), Tim Dunker (3. Preis), Swenja Sewekow (4. Preis), Michelle Freiherr (5. Preis) und Lena Droese (Sonderpreis).

Stefanie Büssing

 

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Rügen

13.04.2013