„Stern des Sports“ strahlt beim RSV

 

Ribnitz-Damgarten – „Spitzensportler sonnen sich gerne im Licht der Öffentlichkeit, sind Lob und Aufmerksamkeit gewohnt“, stellte Michael Arndt von der Pommerschen Volksbank fest. Dabei wurde der Grundstein für ihre Erfolge zumeist im Vereinssport gelegt: „Und der steht leider viel zu selten im Blickpunkt.“ Um die Arbeit in den Sportvereinen zu würdigen, die zudem fast nur ehrenamtlich geleistet wird, vergeben die Volks- und Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem Deutschen Olympischen Sportbund seit 2004 die „Sterne des Sports“.

Sechs Vereine im Finale

6. Platz - CJD Garz Gesundheitssportverein
5. Platz - SV Medizin Stralsund
4. Platz - Klausdorfer SC
3. Platz - DLRG-Ortsgruppe Zingst/Barth
2. Platz - Tanzsportclub „Am Rugard
1. Platz - Ribnitzer Sportverein 1919

 

Ostsee-Anzeiger | Ausgabe Ribnitz-Damgarten

15.10.2014