Zwerge haben neuen Spielplatz

Hugoldsdorf. In der Aktion „Spielen, aber sicher“ konnte die Pommersche Volksbank in dieser Woche an der Kulturbaracke in Hugoldsdorf einen neuen Spielplatz eröffnen. 75 000 Euro investieren die Volksbanken Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern seit 2009 jährlich in die Sanierung von Spielplätzen.

„Hier fiel uns die Wahl aber nicht schwer, da gar kein Spielplatz mehr vorhanden war, die maroden Geräte wurden schon abgebaut“, erklärte Jan Stock von der Volksbank. Für etwa 8000 Euro haben die jüngsten Gemeindemitglieder hier nun Schaukeln, einen Rutschenturm
und eine Kletterwand erhalten. „Damit haben unsere Kinder hier wieder einen Platz an der Sonne, wo es vorher keinen gemeinsamen Treffpunkt mehr gab“, freut sich Gemeindevertreter Florian Lück.

Um die 20 Kinder gibt es in Hugoldsdorf. „Darunter sind auch viele kleine Kinder, die in diesen Spielplatz noch hineinwachsen können“, dankt auch Bürgermeisterin Sigrid Borngräber.

Aufgebaut wurden die Spielgeräte von der Firma Freiraummanagement aus Greifswald, aber auch die Mitarbeiter der Volksbank durften ihren Anzug gegen Schaufeln tauschen. Noch kurz vor der Übergabe verteilten sie den Fallschutzsand, hängten die Schaukeln ein und verbuddelten kleine Schätze für die jungen Spielplatz-Eroberer, die sofort nach Süßigkeiten und Spielzeug suchten.

 

wbk

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Stralsund

07.11.2015