Großer Kreativwettbewerb zum Thema Mobilität

„Das aktuelle Wettbewerbsthema kann auf ganz unterschiedliche Weise interpretiert werden und gibt den Kindern und Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten der künstlerischen Auseinandersetzung. Es sind bereits Beiträge bei uns eingegangen. Das wird für die Jury auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe“, erläutert Jan Stock, Marketingmitarbeiter in der Pommerschen Volksbank.


Ob Malereien, Zeichnungen, Collagen oder Kurzfilme – in der gestalterischen Umsetzung sind den Kindern und Jugendlichen kaum Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung: Bilder müssen im zweidimensionalen DIN-A3-Format erstellt werden, Kurzfilme dürfen nicht länger als zehn Minuten sein.

 

Ostsee-Anzeiger | Ausgabe Ribnitz-Damgarten

21.01.2015