Für den guten Zweck beim Skat verloren

Stralsund. Für den guten Zweck kloppt Michael Arndt schon mal einen ordentlichen Skat mit. So hat der Leiter Privatkundenbank der Pommerschen Volksbank dann im Dezember
an drei Turnieren in Grimmen, Bergen und Stralsund teilgenommen, zu denen die Genossenschafter der Bank sich traditionell treffen.

Und eben so sicher ist dann auch, dass derjenige, der ein Spiel verliert, 50 Cent in die Spielkasse gibt für die OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“. Alleine das Stralsunder Skatturnier erbrachte so 181 Euro für die Erweiterung des Umsonstladens in Grünhufe. Und Michael Arndt stockte für die Pommersche Volksbank den Betrag auf 400 Euro auf.

 

Ostsee-Zeitung | Ausgabe Stralsund

17.12.2015