Beste Bank vor Ort

Pommersche Volksbank eG erneut Sieger im Bankentest

Stralsund (DR). Die Pommersche Volksbank eG blickt in diesen Tagen auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 zurück. „Sowohl qualitativ als auch quantitativ konnten wir im vergangenen Jahr unsere selbst gesteckten Ziele erreichen“, berichtet Martin Wangemann, Vorstand der Pommerschen Volksbank eG. Das Augenmerk lag vornehmlich auf der Verbesserung unserer Service- und Beratungsqualität. Neben einer schnellen und sicheren Umsetzung der Serviceleistungen, wie Bargeldversorgung und Zahlungsabwicklung, erwarten unsere Kunden eine qualitativ hochwertige Beratung, die anschließend schnell und  unkompliziert umgesetzt wird.

Vor diesem Hintergrund wurde bspw. der Finanzierungsprozess für die Immobilienfinanzierung sowie für gewerbliche Kunden unseres Hauses deutlich vereinfacht. Binnen 24 Stunden erhält ein selbständiger Kunde unseres Hauses die Auszahlung benötigter Finanzierungsmittel, bspw. für kleinere Investitionen oder für Auftragsvorfinanzierungen. „Dass diese Beratungs- und Servicequalität nicht unbemerkt bleibt, freut uns natürlich umso mehr“, so Wangemann weiter. Im letzten Jahr fanden knapp 1.700 neue Kunden den Weg zur Pommerschen Volksbank.

Dies spiegelt sich auch in der Entwicklung der vorläufigen Geschäftszahlen wieder. Das Niedrigzinsumfeld bot im Geschäftsjahr 2016 gute Voraussetzungen für Investitionen. Insgesamt stellte das genossenschaftliche Kreditinstitut seinen Privatkunden sowie der heimischen Wirtschaft und Investoren mehr als 50 Mio. Euro an neuem Kreditvolumen zur Verfügung.

Ausgezeichnete Beratung und ein schlüssiges Betreuungskonzept überzeugte die Kunden ihre Geschäftsverbindung auszubauen. Über 48.000 Kunden aus dem Geschäftsgebiet Vorpommern-Rügen vertrauten der Bank und ihren genossenschaftlichen Partnern über 700 Mio. Euro Einlagen an. „Dabei sank die Summe der Termin- und Spareinlagen zum Vorjahresvergleich weiter. Stattdessen wurde noch mehr Geld auf Tagesgeldern geparkt, deren Verzinsung sich nahezu auf Null-Niveau bewegt“, weiß Wangemann und erklärt: „In unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie raten wir unseren Kunden zum Aufbau einer ausgewogenen Vermögensstruktur. So setzen viele Kunden schon auf einen ausgewogenen Mix, um langfristig höhere Renditen zu erlangen.“

Und dass die Volksbank in der Beratung und Servicequalität in ihrem Geschäftsgebiet führend ist, wurde nun zum fünften Mal in Folge mit der Auszeichnung „Beste Bank vor Ort“ bestätigt. „Wir haben uns sehr gefreut, wieder den ersten Platz von den in Stralsund getesteten Banken belegt zu haben. Das ist vor allem für unsere Mitarbeiter eine große Anerkennung und Bestätigung ihrer kundenorientierten Beratung“, berichtet Michael Arndt, Prokurist und Leiter der Privatkundenbank in der Pommerschen Volksbank.

Die seit 2010 jährlich durchgeführten Untersuchungen zur Beratungs- und Servicequalität sind insofern einzigartig, als sie bundesweit flächendeckend und mit Hilfe qualifizierter Testkunden durchgeführt werden. Die Gesellschaft für Qualitätsprüfung mbH – eine unabhängige Gesellschaft zur Qualitätsmessung in Banken – führt den verbraucherschutzorientierten Bankentest „BESTE BANK vor Ort“ dieses Jahr in mehr als 400 Standorten durch.

Das Ziel der Tests besteht darin, sowohl den Banken als auch den Kunden einen Vergleichsmaßstab zu bieten, der auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird. „Dabei setzte unser Haus den Beratungsprozess für Neukunden zum fünften Mal in Folge am besten um“, sagt Arndt. „Für den Kunden ist der Erstkontakt ein Schlüsselerlebnis, das auch sein künftiges Verhältnis zur Bank prägt. Als potentieller Neukunde ist es immer wieder schwierig ein Gefühl für die Beratungsleistung zu erhalten, wenn man als Interessent nicht die Möglichkeit hat, die Leistungsfähigkeit im Erstgespräch in Erfahrung zu bringen“, erklärt Arndt weiter.

 

Ostsee-Anzeiger | Ausgabe Rügen

29.03.2017