48. Jugendwettbewerb

Pommersche Volksbank motiviert zur Teilnahme

(zas) Mönchstraße. Ob Telefon, Computer oder Smartphone – bekannte Erfindungen und neue Technologien begleiten uns im Alltag und ziehen uns in ihren Bann. Die Pommersche Volksbank lädt Kinder und Jugendliche ein, sich am 48. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ zu beteiligen und sich zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ in Bildern und Kurzfilmen kreativ auszudrücken.

Schirmherrin der neuen Wettbewerbsrunde ist die Moderatorin, Schauspielerin, Produzentin und ehemalige Fußballspielerin Shary Reeves.

„Die Volksbank ist seit 26 Jahren Ausrichter des Jugendwettbewerbs und erhält jährlich zahlreiche Wettbewerbsbeiträge. Diese rege Teilnahme bestätigt uns jedes Jahr aufs Neue in unserem Anliegen, den Kindern und Jugendlichen Raum für ihre Kreativität zu geben. Wir sind schon jetzt neugierig auf die einfallsreichen und erfinderischen Werke in dieser neuen Wettbewerbsrunde“, so Jan Stock, Mitarbeiter Marketing in der Pommerschen Volksbank.

Schülerinnen und Schüler der 1. bis 13. Klasse sowie Jugendliche bis 20 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen, können in den zwei Disziplinen Bildgestaltung (Klassenstufen 1 bis 13) und Kurzfilm (Klassenstufen 5 bis 13) teilnehmen und ihre Beiträge bis zum 21. Februar 2018 bei den Zweigstellen der Volksbank einreichen. Als Ausrichter im Landkreis Vorpommern-Rügen vergibt die Genossenschaftsbank wieder zahlreiche Preise an die örtlichen Siegerinnen und Sieger.

Filmemacher können ihre Beiträge zusätzlich zur Einreichung bei der Volksbank auf das Videoportal www.jugendcreativ-video.de hochladen und dadurch ihre Gewinnchance erhöhen. Die Kurzfilm-Bundesjury wählt unter allen online eingereichten Filmen drei Bundessieger aus, die zur Sommerakademie eingeladen werden. Darüber hinaus wird unter den Filmen des Videoportals ein mit 300 Euro dotierter Publikumspreis vergeben.

Prominente unterstützen „jugend creativ“

Neben Schirmherrin Shary Reeves unterstützen Nachwuchsschauspielerin Harriet Herbig-Matten, Schauspieler Florian Bartholomäi und der Physiker, Hochschullehrer und Nobelpreisträger Professor Dr. Theodor Wolfgang Hänsch den 48. Jugendwettbewerb.

Seit 48 Jahren veranstalten Genossenschaftsbanken aus Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den jährlichen Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlich relevanten Themen aus ihrer Lebenswelt anzuregen. Mit international bis zu 700.000 Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr, allein in Deutschland sind es jährlich mehr als 500.000 Beiträge, zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Weitere Informationen und die Teilnahmeunterlagen sind auf der Internetseite der Bank unter www.PommerscheVB.de zu finden.

 

Zeitung am Strelasund (ZAS)

12.11.2017